Schulstreik gegen Rassismus

Bildergalerie

Am Mittwoch den 27. April, rief das Bündnis Jugend gegen Rassismus Bundesweit zu einem Azubi-, Uni- und Schulstreik gegen Rassismus auf. Auch in München fanden sich rund 300 Teilnehmer*innen zu einer Demonstration am Geschwister-Scholl-Platz ein.

Nach einer Auftaktveranstaltung und einigen Redebeiträgen am Geschwister-Scholl-Platz zog die Demonstration in Richtung Elisabethplatz. Lautstark wurden Sprechhöre wie „Say it loud, say it clear, refugees are welcome here!“ gerufen und sich mit geflüchteten Menschen solidarisiert.

Gefordert wurde von den Demonstrant*innen unter anderem eine menschenwürdige Unterbringung von Geflüchteten, ein Zugang zu kostenloser Bildung für geflüchtete Menschen, ein Stopp der Grenzkontrollen und eine generelle Gleichberechtigung für alle in Deutschland lebenden Menschen. Gleichzeitig demonstrierte man gegen Kriegseinsätze und deutsche Rüstungsexporte, die immer neue Fluchtursachen schaffen.

27.04.16 Schulstreik gegen Rassismus

Am Gisela Gymnasium wurde erneut eine Zwischenkundgebung abgehalten. Zahlreiche Schüler*innen sahen sich das Spektakel von den Fenstern der Klassenzimmer an. Über Lautsprecher wurde dazu aufgerufen, den Unterricht zu verlassen und sich an der Demonstration zu beteiligen.

Die Veranstaltung setzte ein positives und kreatives Zeichen der Solidarität mit Flüchtlingen und gegen die geistigen Brandstifter von Pegida und der AfD.