Pegida München – Naziangriff am Hauptbahnhof

Artikel und Bildergalerie

Am Montag den 29. Juni sammelte sich zum 20. Mal Pegida München zum Aufmarsch gegen die angebliche „Islamisierung“ Deutschlands. Der Startpunkt war in dieser Woche in der Seidlstraße, eine Nebenstraße zum Stiglmaierplatz.

Zusätzlich zu den üblichen Rednern sprach diesmal „Ed Utrecht“, der mit echtem Namen Edwin Wagensveld heißt und zuvor bereits bei Pegida Dresden und einer Hogesa Demonstration zusammen mit Heidi Mund und Michael Stürzenberger (Die Freiheit) gesprochen hatte. Wagensveld ist Holländer und betreibt, wenn er nicht gerade auf einer Demonstration eine Rede hält, einen Webshop Der Hollander für Selbstverteidigungswaffen und sämtliche Ausrüstung, die ein Hobbysoldat so braucht. Die Redebeiträge drehten sich hauptsächlich um Themen wie „ die Islamisierung“ und„ein Stopp der Aufnahme von Flüchtlingen“.

„Pegida München – Naziangriff am Hauptbahnhof“ weiterlesen

Pegida München – Angriffe auf Pressevertreter

Ein Erfahrungsbericht

Am 22. Juni versammelte sich erneut Pegida München, diesmal jedoch in der Nymphenburger Straße.

Während die Demonstrant*innen wie gewohnt ihre Anlage, Pavillon und Fahnen aufbauten, liefen plötzlich mehrere Polizeieinheiten des USK in Richtung Sandstraße. Uns Journalist*innen riefen sie zu: „Es gibt nichts zu sehen!“, was wir ihnen nicht glauben wollten und ihnen im Sprint hinterher liefen. Es stellte sich heraus, dass es an der Ecke Karlstraße / Denisstraße zur Konfrontation gekommen war zwischen drei Neonazis, darunter Karl-Heinz Statzberger (Der III. Weg, verurteilter Rechtsterrorist) und Petra K. (Brigade Giesing)  und Gegendemonstrant*innen. Die Polizei begann mehrere auf der Straße herum liegende Steine und Flaschen als Beweismittel einzutüten, während die Nazis zur Befragung in eine Nebenstraße gebracht wurden.

„Pegida München – Angriffe auf Pressevertreter“ weiterlesen

Pegida München Aufmarsch – The same procedure

Artikel und Bildergalerie

In dieser Woche traf sich am Montag den 15. Juni erneut Pegida München am Stiglmaierplatz zu ihrer Kundgebung und anschließender Demonstration.

Der erste Redebeitrag stammte vom Redner Heinz der seit Wochen bei Pegida München dabei ist. Heinz erzählte von seinen Erfahrungen beim Wahlkampf von Tatjana Festerling die in Dresden zur Oberbürgermeisterwahl angetreten war. Pegida München war mit einer Gruppe von Aktivist*innen nach Dresden gefahren um Tatjana Festerling beim Wahlkampf zu unterstützen.

Heinz der Menschen eigentlich nicht mag da sie „dumm, egoistisch und faul sind“ stand in Dresden mehrere Stunden mit zwei Wahlplakaten vor einem Supermarkt. Besonders begeistert war er davon, dass einige Menschen mit ihm dem „lebendigen Plakat“ Mitleid hatten und ihm etwas zu trinken brachten.

„Pegida München Aufmarsch – The same procedure“ weiterlesen

Pegida München – Rassismus im strömenden Regen

Artikel und Bildergalerie

Am Montag den 8. Juni traf sich erneut Pegida München am Stiglmaierplatz um erneut durch die Münchner Innenstadt zu ziehen. Es versammelten sich rund 50 Personen um die Demoanmelderin Birgit Weißmann die trotz des strömenden Regens demonstrierten.

Erneut wurden rassistische Reden gehalten, in deren Fokus in dieser Woche besonders die Partei Bündnis 90/ Die Grünen stand. Deren Mitglieder und Führungspersonen wurden vom Redner „Manfred“ als „Zivilversager“ bezeichnet. Bei der Erwähnung der in Deutschland lebenden Schwulen und Lesben reagierten die Pegida Teilnehmer*innen mit „Buh und Pfui“ rufen was zeigt das Pegida München klar homophob ist.

„Pegida München – Rassismus im strömenden Regen“ weiterlesen

Pegida München – Rechspopulist*innen und Rassist*innen

Artikel und Bildergalerie

Wie in den letzten Wochen traf sich Pegida München auch in dieser Woche zu Kundgebung und Trauermarsch um 19:00 Uhr am Stiglmaierplatz.

Zu Beginn der Kundgebungen wurden einige Journalist*innen durch Christian H. Unteranderem mit „Scheiß linke, Scheiß Ossi und Scheiß Sachse“ beleidigt. Er selbst trug ein Schild mit der Aufschrift „Linkssein ist scheiße, ihr seid die Beweiße!“ [Rechtschreibung im Original].

Eine der ersten Reden hielt Birgit Weißmann die die Kundgebung angemeldet hatte. Sie stellte Unteranderem die These auf das Deutschland die meisten Flüchtlinge weltweit aufnimmt und das Länder mit einem hohen muslimischen Bevölkerungsanteil nahezu keine Flüchtlinge aufnehmen würden. Schaut man sich die offiziellen Statistiken hierzu an, so ergibt sich folgendes Ranking: Pakistan 1,6 Millionen aufgenommen Flüchtlinge, Iran 875.400, Libanon 856.500 Jordanien 641.900 und auf Platz fünf die Türkei mit 609.900 aufgenommen Flüchtlingen.

„Pegida München – Rechspopulist*innen und Rassist*innen“ weiterlesen

BAGIDA ändert Namen in PEGIDA München

Artikel und Bildergalerie

Wie in der letzten Woche marschierte auch an diesem Montag den 04. April Bagida unter dem neuen Namen Pegida München durch die Münchener Innenstadt.

Die Route des Spaziergangs verlief wie in den letzten Wochen vom Stiglmaierplatz zum Stachus und am alten botanischen Garten zurück zum Stigelmaierplatz. Zu den rund 110 Teilnehmer*innen zählten: Michael Stürzenberger (Die Freiheit), Manuel G., Peter M. (Die Rechte Aktivist), Marion B. (Die Freiheit), Birgit Weissmann (Bagida Demo Anmelderin und Die Freiheit), Stefan Werner (Pro Deutschland früher NPD), Stefan S. (Die Rechte Sympathisant), Maria F. (Die Freiheit) und Christian H. (Die Freiheit).

„BAGIDA ändert Namen in PEGIDA München“ weiterlesen

BAGIDA Aufmarsch am 30.03.15

Artikel und Bildergalerie

Wie in den letzten Wochen versammelten sich auch an diesem Montag Bagida Aktivist*innen um mit einem Demonstrationszug durch München zu ziehen. Zuvor hatte München ist bunt zu einer Gegenkundgebung am alten botanischen Garten aufgerufen zu der circa 150 Personen kamen.

Bagida marschierte wie in den letzten Wochen nach einer Auftaktkundgebung am Stiglmaierplatz in Richtung Innenstadt. Unter den circa 150 Teilnehmer*innen waren erneut Ester Seitz und Michael Stürzenberger (Die Freiheit) die in den letzten Wochen diverse andere GIDAs besucht hatten. Darunter NÜGIDA, PEGIDA Bregenz, PEGIDA Graz und die von Heidi Mund in Frankfurt organisierte Veranstaltung Freie Bürger für Deutschland.

„BAGIDA Aufmarsch am 30.03.15“ weiterlesen