Neonazi-Mahnwache vor der Münchener Oper

Bildergalerie

Am Samstagabend den 25 April hielten mehrere Münchener Neonazis am Max Josephs Platz vor der Oper eine Mahnwache für Reinhold Elstner ab.

Dieser verbrannte sich 1995 als Protest gegen die Wehrmachtsausstellung vor der Münchener Feldherrnhalle. Die Wehrmachtsausstellung dokumentierte erstmals die Kriegsverbrechen der Wehrmacht während des 2. Weltkriegs und machte sie einer breiten Öffentlichkeit zugänglich. In seinem Abschiedsbrief leugnete der ehemalige Wehrmachtssoldat den Holocaust und bezeichnete Nachkriegsliteratur als unwahr.

„Neonazi-Mahnwache vor der Münchener Oper“ weiterlesen

Neonazi-Kundgebung in Freising

Bildergalerie

Am Samstag, den 18. April hielten circa 15 Neonazis eine Kundgebung in der Freisinger Innenstadt ab. Anlass war der 70. Jahrestag der Bombardierung von Freising bei der 1945 224 Menschen starben.

Die Teilnehmer*innen der Kundgebung bestanden zum Großteil aus Mitgliedern der neonazistischen Klein-Partei Der III. Weg, darunter Karl-Heinz Statzberger (Der III. Weg Stützpunktleiter München, verurteilter Rechtsterrorist), Thomas Schatt (Der III. Weg, verurteilter Rechtsterrorist) und Roland Wuttke (NPD Funktionär, Die Rechte, Der III. Weg). Alle drei laufen seit Wochen regelmäßig bei den Demonstrationen von Bagida in München mit.

„Neonazi-Kundgebung in Freising“ weiterlesen

BAGIDA Aufmarsch am 30.03.15

Artikel und Bildergalerie

Wie in den letzten Wochen versammelten sich auch an diesem Montag Bagida Aktivist*innen um mit einem Demonstrationszug durch München zu ziehen. Zuvor hatte München ist bunt zu einer Gegenkundgebung am alten botanischen Garten aufgerufen zu der circa 150 Personen kamen.

Bagida marschierte wie in den letzten Wochen nach einer Auftaktkundgebung am Stiglmaierplatz in Richtung Innenstadt. Unter den circa 150 Teilnehmer*innen waren erneut Ester Seitz und Michael Stürzenberger (Die Freiheit) die in den letzten Wochen diverse andere GIDAs besucht hatten. Darunter NÜGIDA, PEGIDA Bregenz, PEGIDA Graz und die von Heidi Mund in Frankfurt organisierte Veranstaltung Freie Bürger für Deutschland.

„BAGIDA Aufmarsch am 30.03.15“ weiterlesen

BAGIDA Aufmarsch am 23.03.15

Bildergalerie

Auch am Montag den 23. März marschierte Bagida vom Stiglmaierplatz aus mit circa 150 Teilnehmer*innen durch die Münchener Innenstadt.

Unter den Teilnehmer*innen befanden sich erneut Personen mit Rechtsextremen Gedankengut darunter Karl-Heinz Statzberger (Der III. Weg Stützpunktleiter München, verurteilter Rechtsterrorist) und Mitglieder der Brigade Giesing. Die Reden waren wie in der letzten Woche mit Verschwörungstheorien, verkürzter Kapitalismus Kritik und einer Verharmlosung der Schuld am 2. Weltkrieg durchsetzt. Besonders fiel hier die Ständige hetzte gegen die US Politik auf. Hier sind eindeutig parallelen zur neurechten Querfront Bewegung zu erkennen.

„BAGIDA Aufmarsch am 23.03.15“ weiterlesen

BAGIDA Demonstration am 02.03.15

Bildergalerie

Wie in den letzten Wochen versammelte sich auch in dieser Woche Bagida um durch die Münchener Innenstadt zu ziehen.

Die Demo startet in der Karlsstraße Ecke Luisenstraße um 19:00 Uhr. Unter den circa 150 Bagida Demonstrant*innen waren erneut circa 10 rechtsextreme Teilnehmer*innen, darunter Thomas Schatt (Der III. Weg, verurteilter Rechtsterrorist) und Karl-Heinz Statzberger (Der III. Weg Stützpunktleiter München, verurteilter Rechtsterrorist).

Während der gesamten Demonstration waren circa 300 Gegendemonstrant*innen anwesend, die die Bagida Kundgebung mit Sprechchören und Musik übertönten. Zum Abschluss kam die Demo am Karlsplatz Stachus wo eine Abschlusskundgebung abgehalten wurde. Hier sprach erneut Michael Stürzenberger (Die Freiheit).

„BAGIDA Demonstration am 02.03.15“ weiterlesen

Der III. Weg Kundgebung in Giesing

Bildergalerie

Am 28.02.15 versammelten sich um 15:00 Uhr rund 30 Aktivist*innen der extrem rechten Partei Der III. Weg im Münchner Stadtteil Giesing. Unter dem Motto „Stoppt den Völkermord an uns Deutschen!“ hielten die Neonazis im Anschluss eine Kundgebung ab.

Unter den rechtsextremen Teilnehmern waren unter anderem Karl-Heinz Statzberger (Der III. Weg Stützpunktleiter München, verurteilter Rechtsterrorist), Thomas Schatt (Der III. Weg, verurteilter Rechtsterrorist), Simon H. (spitzelte in der linken Szene). Roland Wuttke (NPD Funktionär, Die Rechte, Der III. Weg), Renate W., Matthias H., Alexander D., Pierre F.-P. Während der Kundgebung waren circa 50 Antifaschist*innen anwesend die lautstark gegen die Kundgebung demonstrierten.

„Der III. Weg Kundgebung in Giesing“ weiterlesen

Demo: Montags könnt ich kotzen!

Bildergalerie

Am Montag den 16.02.15 versammelten sich circa 300 Antifaschist*innen zu einer Demonstration mit dem Moto „Montags könnt ich kotzen! Gegen Pegida, Rassismus und kapitalistische Verwertungslogik!“.

Nach einer Kundgebung am Hauptbahnhof (Bayerstr. Ecke Schillerstraße) zog die Demonstration über die Sonnenstraße und das Sendlinger Tor zum Goetheplatz. Dort wurde eine Kundgebung abgehalten. Zur selben Zeit kamen mehrere Rechtsextremist*innen aus München und dem Münchener Umland, darunter Karl-Heinz Statzberger (Der III. Weg Stützpunktleiter München, verurteilter Rechtsterrorist) an der U-Bahn Station Goetheplatz an.

Ihr Versuch die Kundgebung zu stören wurde durch die Polizei unterbunden, die sie auf die andere Straßenseite geleitete. Hier wurden sie von antifaschistischen Rufen „Nazis raus!“ und „Es gibt kein Recht auf Nazipropaganda!“ empfangen. Die Polizei ging hier massiv gegen Antifaschist*innen unteranderem mit dem Schlagstock vor. Es kam zu einer vorübergehenden Festnahme. Darauf hin wurden die Nazis von der Polizei zurück in die U-Bahn und nach Hause eskortiert.

„Demo: Montags könnt ich kotzen!“ weiterlesen