BAGIDA Infostände am 21.02.15

Bildergalerie

Am Sasmtag den 21.02.15 hielt Bagida zwei Infostände in München ab um „Fragen der Bürger“ zu beantworten.

Anwesend waren Michael Stürzenberger (Die Freiheit), Ester Seitz und weitere Aktivist*innen der Partei Die Freiheit welche Flyer verteilten und versuchten mit den Bürger*innen ins Gespräch zu kommen. Die Resonanz der Bevölkerung war gering.

Nur wenige Passanten ließen sich auf Gespräche mit den Bagida Aktivist*innen ein, oder nahmen deren Flyer an. Dies ist auch auf die zahlreich anwesenden Gegendemonstrant*innen zurück zu führen die über die teilweise rechtsextremen Teilnehmer*innen bei den Bagida Demonstrationen informierten.

„BAGIDA Infostände am 21.02.15“ weiterlesen

Demo: Montags könnt ich kotzen!

Bildergalerie

Am Montag den 16.02.15 versammelten sich circa 300 Antifaschist*innen zu einer Demonstration mit dem Moto „Montags könnt ich kotzen! Gegen Pegida, Rassismus und kapitalistische Verwertungslogik!“.

Nach einer Kundgebung am Hauptbahnhof (Bayerstr. Ecke Schillerstraße) zog die Demonstration über die Sonnenstraße und das Sendlinger Tor zum Goetheplatz. Dort wurde eine Kundgebung abgehalten. Zur selben Zeit kamen mehrere Rechtsextremist*innen aus München und dem Münchener Umland, darunter Karl-Heinz Statzberger (Der III. Weg Stützpunktleiter München, verurteilter Rechtsterrorist) an der U-Bahn Station Goetheplatz an.

Ihr Versuch die Kundgebung zu stören wurde durch die Polizei unterbunden, die sie auf die andere Straßenseite geleitete. Hier wurden sie von antifaschistischen Rufen „Nazis raus!“ und „Es gibt kein Recht auf Nazipropaganda!“ empfangen. Die Polizei ging hier massiv gegen Antifaschist*innen unteranderem mit dem Schlagstock vor. Es kam zu einer vorübergehenden Festnahme. Darauf hin wurden die Nazis von der Polizei zurück in die U-Bahn und nach Hause eskortiert.

„Demo: Montags könnt ich kotzen!“ weiterlesen

BAGIDA Marsch und Gegenproteste

Bildergalerie

Auch in dieser Woche versammelte sich erneut circa 350 Bagida Demonstrant*innen am Goetheplatz um in Richtung Poccistraße zu marschieren. Schon hier waren mehr als 600 Gegendemonstrant*innen anwesend die lautstark ihren Protest gegen Bagida ausdrückten. An der Poccistraße hielt Bagida ein Kundgebung ab, die aufgrund der lauten Gegendemonstrant*innen nahezu nicht verständlich war. Gegen 20:30 wurde die Kundgebung beendet und die Bagida Teilnehmer*innen bewegten sich in Richtung U-Bahn. Hier kam es zu vereinzelten Provokationen, die durch die erneut massiv anwesende Polizei unterbunden wurden. Insgesamt verlief die Demonstration friedlich und ohne Zwischenfälle.

„BAGIDA Marsch und Gegenproteste“ weiterlesen

Bagida Demonstration in München

Bildergalerie

Gegen 19:30 Uhr versammelten sich circa 350 Bagida Aktivist*innen am Goetheplatz in München, um in Richtung Poccistraße zu laufen. Dort veranstalteten sie eine Kundgebung.

Zwischendurch kam es zu einer Provokation rechtsextremer Teilnehmer, welche eine Fahne enthüllten. Die Polizei prüft hier eine Anzeige wegen dem zeigen verfassungsfeindlicher Symbole. Die gesamte Bagida Kundgebungn war vor allem durch Die Freiheit Mitglieder wie Michael Stürzenberger, Robert M. und Birgit Weißmann dominiert, welche erneut massiv gegen den Islam hetzten. Die Kundgebung wurde durch Pfiffe und Sprechchöre der circa 1000 Gegendemonstrant*innen begleitet.

„Bagida Demonstration in München“ weiterlesen

BAGIDA Demo und Gegenproteste

Bildergalerie

Am Montag den 19. Januar versammelten sich circa 1100 Bagida Anhänger*innen am Sendlinger Tor, um zum zweiten mal eine Demonstration gegen die angebliche „Islamisierung“ in Deutschland abzuhalten.

Ihnen gegenüber standen circa 12500 Gegendemonstrant*innen, die mit Transparenten, Schildern und zum Teil faschingsmäßig verkleidet zeigten, dass München bunt und nicht braun ist. Unter den Bagida Demonstrant*innen tummelten sich wieder ca. 100 Rechtsextreme, darunter Philipp Hasselbach (Die Rechte), Mitglieder der verbotenen extrem rechten Organisation Freies Netz Süd, Renate Werlberger, Roland Wuttke und weitere NPD-Funktionäre, sowie Islamhasser Michael Stürzenberger (Die Freiheit).

„BAGIDA Demo und Gegenproteste“ weiterlesen

BAGIDA Aufmarsch und Gegenproteste

Artikel und Bildergalerie

Am Montag den 12.01.15 hielt BAGIDA, der offizielle Ableger von PEGIDA eine Demonstration in der Münchner Innenstadt ab. Davor hatte sich die Gegenkundgebung versammelt, zu der „München ist Bunt“ unter dem Motto „Platz da! Für ein buntes und weltoffenes München“ aufgerufen hatte.

Gegen 18:00 Uhr hatten sich circa 20.000 Menschen am Sendlinger-Tor versammelt, um die 1500 Bagida Demonstrant*innen mit lautstarkem Protest zu empfangen. Der Gegenprotest war durchwegs „Bunt“ und kreativ, mit vielen Vertreter*innen aus Politik, Musikszene, Religion und anderen Organisationen.

„BAGIDA Aufmarsch und Gegenproteste“ weiterlesen