Bagida Demonstriert erneut in München

Bildergalerie

Wie schon in den letzten Wochen versammelten sich am Montag den 23.02.15 circa 250 Bagida Demonstrant*innen in München. Um circa 19:00 Uhr begann die Demonstration mit einer Auftaktkundgebung am Sendlinger Tor.

Bereits hier wahren mehrere Hundert Gegendemonstrant*innen anwesend, die den Bagida Teilnehmer*innen mit Sprechchören entgegen traten. Im weiteren Verlauf zog die Demonstration die Sonnenstraße hinunter zum Karlsplatz Stachus. Hier kam es zu einer gewaltsamen Festnahme eines Gegendemonstranten durch die Polizei.

Am Stachus wurde eine Abschlusskundgebung abgehalten, bei der unteranderem Michael Stürzenberger (Die Freiheit) eine hetzerische und reißerische Rede hielt. Unter den Bagida Demonstrant*innen war erneut Thomas Schatt (Der III. Weg, verurteilter Rechtsterrorist). Am Hauptbahnhof kam es nach der Demonstration noch zu Provokationen von Bagida Teilnehmer*innen die Gegendemonstrant*innen mit einer Glasflasche bewarfen.

„Bagida Demonstriert erneut in München“ weiterlesen

BAGIDA Infostände am 21.02.15

Bildergalerie

Am Sasmtag den 21.02.15 hielt Bagida zwei Infostände in München ab um „Fragen der Bürger“ zu beantworten.

Anwesend waren Michael Stürzenberger (Die Freiheit), Ester Seitz und weitere Aktivist*innen der Partei Die Freiheit welche Flyer verteilten und versuchten mit den Bürger*innen ins Gespräch zu kommen. Die Resonanz der Bevölkerung war gering.

Nur wenige Passanten ließen sich auf Gespräche mit den Bagida Aktivist*innen ein, oder nahmen deren Flyer an. Dies ist auch auf die zahlreich anwesenden Gegendemonstrant*innen zurück zu führen die über die teilweise rechtsextremen Teilnehmer*innen bei den Bagida Demonstrationen informierten.

„BAGIDA Infostände am 21.02.15“ weiterlesen

Demo: Montags könnt ich kotzen!

Bildergalerie

Am Montag den 16.02.15 versammelten sich circa 300 Antifaschist*innen zu einer Demonstration mit dem Moto „Montags könnt ich kotzen! Gegen Pegida, Rassismus und kapitalistische Verwertungslogik!“.

Nach einer Kundgebung am Hauptbahnhof (Bayerstr. Ecke Schillerstraße) zog die Demonstration über die Sonnenstraße und das Sendlinger Tor zum Goetheplatz. Dort wurde eine Kundgebung abgehalten. Zur selben Zeit kamen mehrere Rechtsextremist*innen aus München und dem Münchener Umland, darunter Karl-Heinz Statzberger (Der III. Weg Stützpunktleiter München, verurteilter Rechtsterrorist) an der U-Bahn Station Goetheplatz an.

Ihr Versuch die Kundgebung zu stören wurde durch die Polizei unterbunden, die sie auf die andere Straßenseite geleitete. Hier wurden sie von antifaschistischen Rufen „Nazis raus!“ und „Es gibt kein Recht auf Nazipropaganda!“ empfangen. Die Polizei ging hier massiv gegen Antifaschist*innen unteranderem mit dem Schlagstock vor. Es kam zu einer vorübergehenden Festnahme. Darauf hin wurden die Nazis von der Polizei zurück in die U-Bahn und nach Hause eskortiert.

„Demo: Montags könnt ich kotzen!“ weiterlesen

BAGIDA Marsch und Gegenproteste

Bildergalerie

Auch in dieser Woche versammelte sich erneut circa 350 Bagida Demonstrant*innen am Goetheplatz um in Richtung Poccistraße zu marschieren. Schon hier waren mehr als 600 Gegendemonstrant*innen anwesend die lautstark ihren Protest gegen Bagida ausdrückten. An der Poccistraße hielt Bagida ein Kundgebung ab, die aufgrund der lauten Gegendemonstrant*innen nahezu nicht verständlich war. Gegen 20:30 wurde die Kundgebung beendet und die Bagida Teilnehmer*innen bewegten sich in Richtung U-Bahn. Hier kam es zu vereinzelten Provokationen, die durch die erneut massiv anwesende Polizei unterbunden wurden. Insgesamt verlief die Demonstration friedlich und ohne Zwischenfälle.

„BAGIDA Marsch und Gegenproteste“ weiterlesen

Münchner Sicherheitskonferenz und Gegenproteste 2015

Bildergalerie

Am Samstag den 07.02.15 versammelten sich circa 4000 Demonstrant*innen am Marienplatz in München um gegen die NATO und Münchner Sicherheitskonferenz (SiKo) zu demonstrieren.

Die SiKo findet seit 1963 in München statt und ist ein Treffen von Sicherheitspolitiker*innen, Militärs und Rüstungsindustriellen, die über aktuelle Themen der Sicherheits- und Verteidigungspolitik debattieren. Um circa 14:00 Uhr setzte sich die Gegendemonstration am Marienplatz in Richtung Viktualienmarkt in Bewegung. Dort wurde die Demo zum ersten mal von der Polizei gestoppt, da Seitentransparente entgegen der städtischen Auflagen verknotet wurden.

„Münchner Sicherheitskonferenz und Gegenproteste 2015“ weiterlesen

Die Rechte Kundgebung und Gegenproteste

Bildergalerie

Am Samstag den 07.02.15 versammelten sich circa 8 Mitglieder der Partei Die Rechte vor dem PEP Neuperlach unter dem Motto „Keine IS-Kopfabschneider auf deutschem Boden – Widerstand jetzt!“. Zu anfangs wurde der Versammlungsort kurzzeitig durch Gegendemonstrant*innen blockiert. Die weitere Kundgebung wurde durch eine hetzerische Rede von Philipp Hasselbach geprägt. Die circa 90 Gegendemonstrant*innen übertönten die Kundgebung mit Sprechchören und Pfiffen erfolgreich.

„Die Rechte Kundgebung und Gegenproteste“ weiterlesen

Bagida Demonstration in München

Bildergalerie

Gegen 19:30 Uhr versammelten sich circa 350 Bagida Aktivist*innen am Goetheplatz in München, um in Richtung Poccistraße zu laufen. Dort veranstalteten sie eine Kundgebung.

Zwischendurch kam es zu einer Provokation rechtsextremer Teilnehmer, welche eine Fahne enthüllten. Die Polizei prüft hier eine Anzeige wegen dem zeigen verfassungsfeindlicher Symbole. Die gesamte Bagida Kundgebungn war vor allem durch Die Freiheit Mitglieder wie Michael Stürzenberger, Robert M. und Birgit Weißmann dominiert, welche erneut massiv gegen den Islam hetzten. Die Kundgebung wurde durch Pfiffe und Sprechchöre der circa 1000 Gegendemonstrant*innen begleitet.

„Bagida Demonstration in München“ weiterlesen

Demo: Keupstraße ist überall!

Bildergalerie

Am Dienstag den 20 Januar versammelten sich rund 1400 Demonstrant*innen vor dem Amtsgericht in München, um den Opfern des NSU und insbesondere dem Nagelbombenanschlags in der Kölner Keupstraße am 09. Juni 2004 zu gedenken.

Die Bombe in der Keupstraße war vom Nationalsozialistischen Untergrund gezündet worden und verletzte 22 Menschen. Nach einer kurzen Kundgebung setzte sich der Demonstrationszug mit zahlreichen Transparenten in Richtung Sendlinger Tor in Bewegung. Lautstark wurde Aufklärung im NSU Prozess, die Abschaffung des Verfassungsschutzes und der Kampf gegen jegliche Form von Rassismus und Fremdenhass gefordert. Am Sendlinger Tor gab es eine Abschlusskundgebung.

„Demo: Keupstraße ist überall!“ weiterlesen

MUEGIDA Demonstration

Bildergalerie

Gegen 18:30 Uhr versammelten sich circa 12 Muegida Aktivist*innen an der Giselastraße in München, um in Richtung Innenstadt zu laufen. Nach circa hundert Metern wurde der Marsch von circa 30 Gegendemonstrant*innen erfolgreich blockiert. Die Zahlreich anwesende Polizei entschied sich nicht einzugreifen. Gegen 18:50 beendete Thomas Weiß, Muegida Organisator und ehemaliges Die Freiheit Mitglied die Demonstration. Wenig später demonstrierte Bagida, der zweite Pegida Ableger in München durch die Innenstadt.

„MUEGIDA Demonstration“ weiterlesen

BAGIDA Demo und Gegenproteste

Bildergalerie

Am Montag den 19. Januar versammelten sich circa 1100 Bagida Anhänger*innen am Sendlinger Tor, um zum zweiten mal eine Demonstration gegen die angebliche „Islamisierung“ in Deutschland abzuhalten.

Ihnen gegenüber standen circa 12500 Gegendemonstrant*innen, die mit Transparenten, Schildern und zum Teil faschingsmäßig verkleidet zeigten, dass München bunt und nicht braun ist. Unter den Bagida Demonstrant*innen tummelten sich wieder ca. 100 Rechtsextreme, darunter Philipp Hasselbach (Die Rechte), Mitglieder der verbotenen extrem rechten Organisation Freies Netz Süd, Renate Werlberger, Roland Wuttke und weitere NPD-Funktionäre, sowie Islamhasser Michael Stürzenberger (Die Freiheit).

„BAGIDA Demo und Gegenproteste“ weiterlesen