Geflüchtete kommen am Münchner Hbf an

Bildergalerie

Am Mittwoch den 2. September, kamen wiederholt hunderte Geflüchtete am Münchner Hauptbahnhof an.

Zwischenzeitlich war der Bahnhof in Budapest immer wieder durch die Polizei abgeriegelt worden, so dass nur noch wenige Geflüchtete in Richtung München reisen konnten. Mehrere Flüchtlinge demonstrierten gegen die Abriegelung des Bahnhofs in Budapest mit dem Beginn eines Hungerstreiks.

In München riss derweil die Solidarität der Münchner*innen nicht ab, so dass sich zahlreiche freiwillige Helfer*innen am Hauptbahnhof befanden und die ankommenden Flüchtlinge mit Kleidung, Essen und Wasser versorgten. Zahlreiche Spenden wurden über Facebook organisiert oder einfach spontan vorbeigebracht. Zwischenzeitlich musste die Spendenannahme sogar gestoppt werden, da die Helfer*innen mit dem sortieren und verteilen nicht mehr hinterher kamen.

02.09.15 München - Flüchtlinge am Hbf
Geflüchtete auf dem Weg zur Registrierung.

Die schon am Vortag eingerichtete Volksküche hatte sich zwei Straßen weiter in einem Hinterhof aufgestellt und versorgte die Flüchtlinge bis spät in die Nacht mit warmem Essen. Es bleibt spannend wie sich die Lage in Budapest in Ungarn in den nächsten Tagen entwickeln wird. Sollte erneut Züge in Richtung Deutschland und München fahren werden sicherlich erneut hunderte Helfer*innen benötigt.

Bildergalerie: