„Freiheit statt Sozialismus!?“

Bildergalerie

09.07.15 München - Kundgebung EWH
Am Donnerstag, den 9. Juli hatten sich zwei Personen aus dem rechtspopulistischen Umfeld der Partei Die Freiheit zu einer Kundgebung vor das Eine Welt Haus in München verirrt.

Angemeldet wurde die Kundgebung unter dem Motto „Freiheit statt Sozialismus“, zu der sich ca. 80 Gegendemonstrant*innen auf der anderen Straßenseite mit Transparenten und Schildern versammelten. Zu Beginn verlas der Kundgebungsanmelder mit seinem Megafon einen Flyer mit wirren Thesen, warum das Eine Welt Haus nicht mehr finanziell von der Stadt München unterstützt werden sollte.

09.07.15 München - Kundgebung EWH

Als die Rechtspopulisten begannen, ihre zur Kundgebung bestellte Pizza zu essen, wurde es dann wohl der Münchner Polizei zu dumm, die mit etwa 30 Beamt*innen vor Ort war. Sie forderte die Zwei auf, mit ihrer Kundgebung fortzufahren oder man müsse das Ganze hier abbrechen. Daraufhin wurden noch einige Plakate (Din A4 Blätter) mit Aufschriften wie „Der Sozialismus ist abgekackt“, „Leider ohne Klopapier“ und „Eure Sneaker sind kapitalistisch – Schämt euch!“ vorgelesen und hochgehalten.

Nach ca. einer Stunde forderte die Polizei die beiden Demonstranten auf, die lächerliche Kundgebung zu beenden. Die Zwei schienen sichtlich von dem großen Gegenprotest überrascht, der die gesamte Kundgebung übertönte. Die Selbstinszenierung der beiden Rechtspopulisten schien gelungen. Wann sieht man schon mal zwei Personen Pizza essend und Klopapier hochhaltend auf einer Kundgebung?

Bildergalerie: