Demo zum Frauen*kampftag in Hannover

Bildergalerie

08.03.18 Hannover - Demo Frauenkampftag- Demo Frauenkampftag
In Hannover beteiligten sich rund 400 Menschen an der Demonstration anlässlich des Frauen*kampftages. Das Aktionsbündnis „Unsere Alternative heißt Solidarität“ hatte unter dem Motto „Reclaim Feminism!“ zur Demonstration aufgerufen.

Angeführt wurde die Demonstration von einem lilabunten Frauen*- Queer*- und Trans*block, der mit Konfetti und lautstarken Sprechchören für Stimmung sorgte. Im Aufruftext fordert das Bündnis ein Ende „sexistischer Zustände und patriarchaler Gewaltverhältnisse“, „eine menschenwürdige Behandlung aller Menschen auf der Flucht sowie im Zielland“ sowie die Anerkennung „vielfältiger Liebens- und Lebensweisen“.

Gleichzeitig solidarisiert sich das Bündnis mit allen von „Ausbeutungs- und Diskriminierungsverhältnissen betroffenen Frauen*“ und fordert eine Abschaffung des Paragraphen 218 der den Schwangerschaftsabbruch unter Strafe stellt.

Rednerinnen* solidarisierten sich während der Demonstration mit den kämpfenden Frauen der YPJ- Einheiten (Kurdische Frauenverteidigungskräfte) in Afrin, die sich der türkischen Militäroffensive entgegenstellen. Das zeigen von YPG- (Kurdische Selbstverteidigungskräfte) und YPJ-Fahnen während der Demonstration war von der Hannoverschen Versammlungsbehörde untersagt worden. Die Polizei begleitete die Demonstration mit einem großen Aufgebot.

Bildergalerie: