Demo gegen den Terror türkischer Nationalist*innen

Bildergalerie

Am Dienstag, den 15. September 2015, versammelten sich etwa 100 Kurd*innen und Unterstützer*innen am Münchner Karlsplatz Stachus, um gegen die Gewalt türkischer Nationalist*innen in Deutschland und der Türkei zu demonstrieren.

In der Türkei werden seit Wochen Mitglieder und Gebäude der kurdischen Partei HDP (Demokratische Partei der Völker) angegriffen. Währenddessen greift die türkische Armee seit Monaten Stellungen der verbotene kurdischen Partei PKK (Arbeiterpartei Kurdistans) an, unter dem Deckmantel, man kämpfe gegen den IS (Islamischer Staat).

Die Kundgebung verlief ruhig, es wurden mehrere Redebeiträge gehalten und die Teilnehmer*innen machten immer wieder mit Sprechchören auf die Problematik aufmerksam.

Im Europäischen Raum kam es in den letzten Tagen zu einigen Auseinandersetzungen zwischen türkischen Nationalist*innen und Kurd*innen. So wurde ein 26 jähriger Kurde in Hannover von einem Anhänger der Grauen Wölfe mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt. In Bern in der Schweiz raste ein türkischer Nationalist mit seinem Auto in eine kurdische Demo und verletzte 20 Menschen.