AfD Veranstaltung im Hofbräukeller

Bildergalerie

Die AfD hielt am Freitag den 13. Mai eine Veranstaltung im Münchner Hofbräukeller ab. Neben der AfD Spitzenkandidatin Frauke Petry nahmen an der Veranstaltung mehrere Akteur*innen der extremen Rechten teil.

Der Tag begann vor der AfD Veranstaltung mit einer Kundgebung, der Vereinigung Bayern ist frei am Wiener Platz. Diese bestand hauptsächlich aus den (ehemaligen) Pegida Aktivist*innen Stefan Werner (Pro Deutschland, früher NPD, Pegida München), Hartmut Pilch (Pegida München Redner) und Susanne Andrea H. (Pegida München Rednerin, Pegida Bregenz Organisatorin). Insgesamt kamen lediglich 5 Teilnehmer*innen zur Kundgebung, die von den zahlreichen Gegendemonstrant*innen übertönt wurde.

Auf der anderen Straßenseite trafen sich zur gleichen Zeit weitere Pegida Mitglieder um den Vorstand Heinz Meyer in einem Cafe und beobachteten die Kundgebung. Dazu zählten Maria W. (Die Freiheit, Die Rechte, Der III. Weg), Marion B. (Der III. Weg, Die Rechte, Pegida München) und Stefan S. (Die Rechte Sympathisant, Pegida München Ordner).

Die AfD hatte per Gericht eingeklagt ihre Veranstaltung mit Frauke Petry im Hofbräukeller abhalten zu können. Besonders das Publikum der Veranstaltung, zu der man sich im Vorfeld anmelden musste war beachtlich. Der verurteilte Rechtsterrorist Thomas Schatt (Der III. Weg) bezeichnete die Stimmung während der Veranstaltung auf Twitter als „locker und gemütlich“. Gekommen war er mit drei weiteren Aktivistinnen der Münchner Naziszene, darunter Petra K. (Brigade Giesing). Auch die Vorsitzende des Münchner Kreisverbands der NPD Renate Werlberger kam zur Veranstaltung im Hofbräukeller.

Vor dem Hofbräukeller demonstrierten zur gleichen Zeit rund 200 Demonstrant*innen gegen die AfD Veranstaltung im Hofbräukeller.