Pegida München am Rosenmontag

Artikel und Bildergalerie

Kurzfristig rief Pegida München doch noch zu einem „Spaziergang“ am Rosenmontag auf. Zur Kundgebung und anschließenden Demonstration kamen ca. 180 Teilnehmer*innen während mehr als 200 Münchner*innen lautstark gegen Pegida München demonstrierten.

Pegida versammelte sich erneut vor der Feldherrnhalle, um dort die Auftaktkundgebung abzuhalten. Ein großer Bereich war durch die Polizei mit Hamburger Gittern abgeriegelt und nach und nach trafen die Pegida Teilnehmer*innen ein.

Presse wie immer unerwünscht

Zwei Ordnern gefiel die Anwesenheit mehrerer Pressevertreter*innen nicht, die sich in einem größeren Abstand zur Versammlung aufhielten. Aggressiv forderten sie, die Presse solle den Käfig verlassen, man wolle diese hier nicht haben. Einer der Ordner hatte Fotografen bereits in der vergangen Woche mit der Aussage: „Es kommen noch andere Zeiten, dann sehen wir uns nochmal wieder!“ gedroht. Erst nach mehrmaliger Bestätigung durch die Polizei, dass sich die Presse im inneren Bereich der Versammlung aufhalten darf, gaben die Ordner nach und begaben sich zurück zur Pegida Versammlung.

„Pegida München am Rosenmontag“ weiterlesen