12. Bagida Aufmarsch

Artikel und Bildergalerie

Am Montag den 27. April marschierte Bagida nach einer langen Pause erneut durch die Münchener Maxvorstadt.

Die Auftaktkundgebung am Stiglmaierplatz begann um 19:00 Uhr zu der circa 120 Personen kamen. Im Anschluss wurde auf der gleichen Route wie bei den letzten Bagida Aufmärschen in Richtung Hauptbahnhof los marschiert. Auf der Karlstraße gelang es rund 15 Antifaschist*innen die Route für eine halbe Stunde blockieren, bevor die Polizei die Blockade gewaltsam auflöste.

Auf Höhe des botanischen Gartens mischten sich die Neonazis Thomas Schatt (verurteilter Rechtsterrorist und Der III. Weg Aktivist) und Petra K. (Brigade Giesing) unter die Bagida Demonstrant*innen und marschierten bis zum Stiglmaierplatz mit. Zu den weiteren Teilnehmern zählten Unteranderem: Manuel G., Peter M. (Die Rechte Aktivist), Marion B. (Die Freiheit), Birgit Weissmann (Bagida Demo Anmelderin und Die Freiheit), Stefan Werner (Pro Deutschland früher NPD), Roland Wuttke (NPD-Funktionär, Der III. Weg und Die Rechte Aktivist) und Renate Werlberger (NPD und BIA).

Bagida Demonstrant*innen während der montäglichen Demonstration

Die Abschlusskundgebung welche erneut am Stiglmaierplatz abgehalten wurde musste aufgrund der Blockade erheblich verkürzt werden. Dies ist durchaus als Erfolg zu werten und lässt auf ein baldiges Ende der Bagida Aufmärsche blicken. Die circa 150 Gegendemonstrant*innen waren auch in dieser Woche in bester Stimmung und zeigten das es in München keinen Platz für Rassismus, Fremdenhass und Islamfeindlichkeit gibt.

Bildergalerie: